Springe zum Inhalt →

Einblick in die hochmoderne Pathologie auf dem Petrisberg in Trier

Am 14.7. vermittelte Herr PD Dr. Otto uns einen eindrucksvollen Einblick in die hochmoderne Pathologie mit über 170 Mitarbeitern auf dem Petrisberg in Trier. Zunächst vermittelte er den Rotaractern, dass die Arbeit eines Pathologen sich mit Erkrankungen beschäftigt (und nicht etwa mit Rechtsmedizin und mit gewaltsamen Einwirkungen – wie vermutlich zunächst manch einer annahm).

Während die Entstehung von Erkrankungen wie Tumoren früher noch vergleichsweise oberflächlich erklärt wurde, geschieht dies inzwischen auf zellulärer und sogar molekularer Ebene. Entsprechend eindrucksvoll ist auch die dahinterliegende technische Entwicklung, welche z.B. hinter der Erstellung der Gewebsproben liegt. Zunächst im Vortrag und anschließend sogar in einer Vorführung wurden wir schließlich in die histologische Diagnostik am Beispiel eines Tumors im Dickdarm eingeführt.

2013-07-21-Petrisberg
Die Pathologie im Hintergrund mit Blick auf das Wasserband am Petrisberg (Foto von willithiel.de)

Veröffentlicht in Lernen Rotaract Trier - Clubleben

Kommentare sind geschlossen.