Springe zum Inhalt →

RAC Trier beim Altstadtfest

Das Trierer Altstadtfest ist in jedem Jahr eines der Highlights im Veranstaltungskalender der Stadt. Die Besucher konnten in diesem Jahr nicht nur den traditionellen Konzerten von Guildo Horn, dem nach Karl Marx wohl größten Sohn der Stadt, und der Leiendecker Bloas, die in schönster Trierer Mundart singt, lauschen, sondern auch erstmalig uns näher kennenlernen.

Auf der Ehrenamtsmeile des Altstadtfestes, die es in diesem Jahr zum ersten Mal gab, waren wir vom 22. bis zum 24. Juni nach einigen intensiven Wochen der Vorbereitung von morgens bis nachts im Einsatz und informierten viele interessierte Trierer über die Arbeit und Ziele unseres Clubs.

Für viel Andrang sorgte vor allem das Glücksrad, das wir extra für das Altstadtfest gebaut hatten. Gegen einen Einsatz von 50 Cent konnten unsere Besucher nicht nur Freigetränke und bunte Sachpreise gewinnen. Der besondere Clou an unserem Glücksrad waren die Spendenfelder. Wurden diese getroffen, ging die Teilnahmegebühr direkt an eines von zwei sozialen Projekten aus Trier und wurde von uns auf einen Euro verdoppelt. Eine Gelegenheit, die von vielen Besuchern mit Begeisterung genutzt wurde. Besonderes Highlight für uns waren die vielen Kinder, die wir als Dankeschön für ihre Teilnahme immer mit einer Tüte Gummibärchen überraschten.

Nach drei erfolgreichen, aber auch anstrengenden Tagen konnten wir so 541 Euro für das queere Kulturzentrum SCHMIT-Z sammeln, das einen barrierefreien Zugang erhält und dem Jugendzentrum Mergener Hof 515 Euro Zuschuss für eine neue Küche spenden. Auch im nächsten Jahr werden wir auf dem Trierer Altstadtfest wieder dabei sein.

Veröffentlicht in Helfen Rotaract Trier - Clubleben

Kommentare sind geschlossen.